Direktorin

Prof. Dr. Dr. h.c. Angela D. Friederici
Direktorin
Vizepräsidentin der Max-Planck-Gesellschaft

Telefon: +49 341 9940-112
Fax: +49 341 9940-113
E-Mail: friederici@cbs.mpg.de

Lebenslauf

Akademische Ausbildung

1970 - 1976

Universitäten Bonn und Lausanne (Schweiz): Studium der Germanistik, Romanistik und Sprachwissenschaften

1975 - 1980

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Studium der Psychologie im Hauptfach

1976

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Promotion im Fach Germanistik (Dr. phil.)

1980

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Diplom im Fach Psychologie (Dipl.-Psych.)

1986

Justus-Liebig-Universität Gießen: Habilitation im Fach Psychologie (Venia legendi)


Laufbahn

1974 - 1978

Rheinische Landesklinik für Sprachgestörte, Bonn: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsprojekt

1978 - 1979

Massachusetts Institute of Technology (MIT), Department of Psychology, Cambridge, MA, USA und am Aphasia Research Center, V.A. Medical Center und Department of Neurology, Boston University School of Medicine, MA, USA: Post-Doc-Stipendiatin (unterstützt durch die DFG)

1979 - 1989

Max-Planck-Institut für Psycholinguistik, Nijmegen, Niederlande

1979 - 1981: Stipendiatin (unterstützt durch die Max-Planck-Gesellschaft)
1981 - 1986: Stipendiatin (unterstützt durch die Dutch Science Foundation (NWO))
1987 - 1989: Heisenberg-Stipendiatin (unterstützt durch die DFG)

1984 - 1985

Université René Descartes, Laboratoire de Psychologie Experimentale, Paris, Frankreich: Stipendiatin (unterstützt durch die European Science Foundation)

1988

University of California San Diego (USCD), Center for Cognitive Science, La Jolla, CA, USA: Forschungsaufenthalt

1989 - 1991

Freie Universität Berlin: C3-Universitätsprofessorin auf Lebenszeit für das Fachgebiet Psychologie (Schwerpunkt Kognitionswissenschaft)

1991 - 1994

Freie Universität Berlin: C4-Universitätsprofessorin für Allgemeine Psychologie

1993 - 1994

Freie Universität Berlin: Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Psychologie

seit 1994

Max-Planck-Institut für neuropsychologische Forschung in Leipzig (seit 2004 Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften): Gründungsdirektorin, Wissenschaftliches Mitglied und Mitglied im Kollegium

seit 1995

Universität Leipzig: Honorarprofessorin an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie

1996 - 2007

Universität Leipzig: Direktorin des Zentrums für Kognitionswissenschaften (ZfK) am Zentrum für Höhere Studien (ZHS)

seit 1997

Universität Potsdam: Honorarprofessorin an der Philosophischen Fakultät II

seit 2004

Charité Universitätsmedizin Berlin: Honorarprofessorin

seit 2010

Johannes-Gutenberg Universität Mainz: Stiftungsprofessorin


Forschungsadministration

1994 - 1998

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften: Mitglied des Vorstands

1996 - 2001

Deutsche Forschungsgemeinschaft: Mitglied des Senats

2002 - 2009

Max-Planck-Gesellschaft: Mitglied des Senats

seit 2003

Max-Planck-Gesellschaft: Mitglied des Intersektionellen Ausschusses

2003 - 2010

Bundesministerium für Bildung und Forschung: Mitglied des Gesundheits-forschungsrats

2005 - 2007

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften: Vizepräsidentin

2006 - 2009

Max-Planck-Gesellschaft: Vorsitzende des Wissenschaftlichen Rates

2006 - 2009

Max-Planck-Gesellschaft: Mitglied des Senatsausschusses für Forschungsplanung

Seit 2009

Bundesministerium für Bildung und Forschung: Stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses der nicht-universitären Forschungseinrichtungen in der Gesundheitsforschung

Seit 2010

Max-Planck-Gesellschaft: Vertreterin der Geistes-, Sozial- und Humanwissenschaftlichen Sektion in der Wissenschaftlichen Kommission zur Überprüfung von Leitungsfunktionen Wissenschaftlicher Mitglieder

2011 - 2012

Stellvertretende Vorsitzende der wissenschaftliche Kommission der Einsteinstiftung Berlin

seit 2012

Vorsitzende der Wissenschaftliche Kommission der Einsteinstiftung Berlin

seit 2014

Mitglied des Vorstandes der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)

seit 2014

Vizepräsidentin der Max-Planck-Gesellschaft


Wissenschaftliche Auszeichnungen

1979 - 1981

Forschungsstipendium der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften (MPG) am Max-Planck-Institut für Psycholinguistik, Nijmegen, Niederlande

1987 - 1989

Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft

1990

Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung (550.000 US$)

1993

Berufung zum ordentlichen Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)

1997

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (975.000 US$)

1999 - 2000

DaimlerChrysler-Stipendium am Wissenschaftskolleg zu Berlin

2000

Berufung zum Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher 'Leopoldina' (seit 2008 Nationale Akademie der Wissenschaften)

2007

Berufung zum Mitglied der Academia Europaea

2010

Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2010 - 2011

Forschungsstipendium des Center for Advanced Study in the Behavioral Sciences at Stanford University, Stanford, USA

2011

Ehrendoktorwürde der Universität Mons, Belgien

2011

Carl-Friedrich-Gauß-Medaille der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft (BWG)


Verwaltungstätigkeiten

1982 – 1985

Vertreterin der wissenschaftlichen Mitarbeiter des MPI für Psycholinguistik in der Biologisch-Medizinischen Sektion und im Wissenschaftlichen Rat der Max-Planck-Gesellschaft

1984 – 1987

Schlichtungsberaterin der Biologisch-Medizinischen Sektion der Max-Planck-Gesellschaft

1983 – 1987

Mitglied der Bibliothekskommission des MPI für Psycholinguistik, Nijmegen, Niederlande

1990 – 1993

Mitglied der Lehrplankommission des Fachbereichs Erziehungs- und Unterrichtswissenschaften der Freien Universität Berlin

1990 – 1994

Mitglied im Diplomprüfungsausschuss des Instituts für Psychologie der Freien Universität Berlin

1991 – 1993

Mitglied der Strukturkommission des Fachbereichs Erziehungs- und Unterrichtswissenschaften der Freien Universität Berlin

1991 – 1993

Mitglied der Ausbildungskommission des Fachbereichs Erziehungs- und Unterrichtswissenschaften der Freien Universität Berlin

1992 – 1994

Mitglied der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs (FNK) der Freien Universität Berlin

1992 – 1994

Mitglied der Ernst-Reuter-Preis-Auswahlkommission der Freien Universität Berlin

1993 – 1994

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Psychologie an der Freien Universität Berlin

1994

Mitglied im Promotionsausschuss des Fachbereichs Erziehungs- und Unterrichtswissenschaften der Freien Universität Berlin

seit 1995

Mitglied von Promotions- und Habilitationskommissionen in den Fächern Psychologie, Linguistik und Medizin an den Universitäten Leipzig, Potsdam und der Humboldt-Universität Berlin

1996 – 2001

Mitglied im Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft

seit 1996

Mitglied in Berufungskommissionen der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie der Universität Leipzig

seit 1996

Mitglied in Berufungskommissionen der Biologisch-Medizinischen Sektion der MPG

1997 – 2007

Geschäftsführende Direktorin des Zentrums für Kognitionswissenschaften am Zentrum für Höhere Studien, Universität Leipzig

seit 2001

Mitglied der Perspektivenkommission der Biologisch-Medizinischen Sektion der MPG

2008 – 2010/ 2012 - 2014

Geschäftsführende Direktorin des MPI für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig

 
Zur Redakteursansicht
loading content