Darm-Hirn-Kommunikation hautnah: werde jetzt ProbandIn!

Übersicht:

Ablauf-darm-hirn-kommunikation

Ziel der Studie:

Eine vegetarische/vegane Ernährung zeichnet sich unter anderem durch einen hohen Ballaststoffanteil aus und wird daher als "Sattmacher" und "Zufriedensteller" diskutiert. Um eine mögliche Kausalität dieser Effekte zu überprüfen, führen wir eine Interventionsstudie am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig durch, die den Effekt einer ballaststoffreichen im Vergleich zu einer ballaststoffarmen Ernährung über den Zeitraum von jeweils zwei Wochen überprüft.

Ablauf der Studienteilnahme:

Sie werden in einem cross-over Design jeweils 2 Wochen eine ballaststoffreiche Ernährungs-Intervention oder eine Placebo-Intervention durchführen. Diese umfasst 2 Drinks pro Tag. MRT-Messpunkte finden jeweils vor und nach der jeweiligen Intervention statt, also insgesamt 4 Mal (plus einen Baseline Termin ohne MRT). Die Interventionskonditionen sind durch zwei "Auswasch-Wochen" voneinander getrennt, um eine Vermischung von potentiellen Effekten der Intervention zu vermeiden.

Nutzen der Studie:

Diese Studie dient der wissenschaftlichen Grundlagenforschung. Das heißt, dass Sie als Teilnehmer keinen unmittelbaren Nutzen haben. Die Erkenntnisse, die aus dieser Studie gewonnen werden, sollen dazu beitragen, das Wissen auf dem Gebiet der Ernährungsphysiologie und -psychologie in signifikanter Weise zu erweitern.

 


Mehr Infos zu allen Forschungsprojekten und -ergebnissen unserer Arbeitsgruppe gibt es hier.

Zur Redakteursansicht