Forschungsinteressen

Wechselwirkungen psychischer und physiologischer Prozesse am Beispiel des Multi-System-Phänomens "Stress". Einzelne Studien untersuchen sowohl im Labor als auch im Alltag von Probanden das Zusammenspiel von subjektivem Erleben (Affekte, Gedanken & Tagträume, subjektives Stressempfinden) und Biomarkern wie Kortisol oder BDNF, sowie damit assoziierte Hirnareale wie den Hippocampus.

Zur Redakteursansicht