Kontakt

Dr. Christina Schröder
Dr. Christina Schröder
Forschungskoordinatorin
Telefon: +49 341 9940-132
Fax: +49 341 9940-113

Institutsflyer

Einblicke in unsere Forschung

Das schönste Kompliment macht das Gehirn sich selbst: Welch gewaltigen Aufwand es mit Gedanken und Gefühlen, Worten und Handlungen treibt, lässt es uns überhaupt nicht spüren. Die Genialität des Gehirns wirkt fast beiläufig.

In dem nur drei Pfund schweren wundersamen Organ liegt der Schlüssel sowohl zu Kunstwerken als auch zu banal anmutenden Alltagshandlungen. Wer denkt schon darüber nach, wie schwierig es ist, etwa mit einem Korkenzieher eine Flasche zu öffnen - ganz zu schweigen von solch eigenartigen Phänomenen wie Komik, Trauer und Stolz, wie Langeweile, Abenteuerlust und Spieltrieb.

Das Gehirn beherbergt Hunderte von Pop-Hits oder ganze Symphonien. In seinen Windungen und Spalten wurden die Pyramiden geplant und erbaut, der "Faust" ersonnen und das Flugzeug konstruiert. Es sind 100 Milliarden Zellen, die sich zu einem Netzwerk verbündet haben - außen zerfurcht wie eine Walnuss, innen weich wie eine reife Avocado. Sie kommunizieren über 100 Billionen Verbindungen zwischen den Nervenzellen und kreieren einen Kosmos der Welt - so individuell wie ein Fingerabdruck und so faszinierend wie rätselhaft.

 

 
loading content