Pressemeldungen

Bitte besuchen Sie auch unsere englischen Pressemeldungen.

 

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen

Selbst nach einer zweiten Störung oder bei größeren Ausfällen des Sprachnetzwerks auf der linken Seite schafft es das Gehirn sich anzupassen - und so die Sprachfähigkeit aufrechtzuerhalten. mehr

Das Gehirn scheint zwei verschiedene Strukturen zu besitzen, durch die wir uns in andere hineinversetzen können. Diese reifen zu unterschiedlichen Zeitpunkten heran, sodass erst Vierjährige die Denkweise eines anderen nachvollziehen können – und nicht, wie bislang angenommen, bereits Einjährige. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie im Fachmagazin PNAS. mehr

Pumpt das Herz zu wenig Blut in den Körper, wird meist auch das Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Bislang war unklar, wie sich das auf die Hirnstruktur auswirkt. Forscher des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften (MPI CBS) haben nun in Zusammenarbeit mit dem Herzzentrum Leipzig herausgefunden, dass darunter auch die graue Hirnsubstanz leidet. mehr

Wie entscheidet das Gehirn beim Zusammenspiel der Sinne, auf welchen es die übergreifende Aufmerksamkeit lenkt? Forscher machen erstmals sichtbar, wie Sinnesreize tief im Gehirn verarbeitet werden. mehr

Größere Teile der Großhirnrinde als gedacht verarbeiten taktile Reize. mehr

Als erste deutschsprachige Preisträgerin hat Angela D. Friederici den Justine and Yves Sergent Award erhalten. mehr

Wir formen mentale Landkarten unserer Umgebung, um uns im Raum zu orientieren und uns zurechtzufinden. Was aber passiert, wenn das Koordinatensystem unseres Gehirns, das unsere mentalen Karten vermisst, verzerrt ist? Jacob Bellmund und Christian Doeller zeigen in Nature Human Behaviour, dass es dann auch zu Verzerrungen in unserem räumlichen Gedächtnis kommt. mehr

Forscher testen mit maschinellem Lernmodell, wie musikalisches Vergnügen aus der richtigen Kombination von Unsicherheit und Überraschung entsteht.  mehr

Brain-Computer-Interfaces beeinflussen die Struktur der Hirnsubstanz. mehr

Ergebnisse aus einer neuen Studie deuten darauf hin, dass ein höheres mütterliches Fürsorgeverhalten das Oxytocin-System bei Babys hochreguliert. mehr

Zur Redakteursansicht