Forschungsgruppe "Frühkindliche Lernentwicklung"

Unsere Arbeitsgruppe erforscht neurobiologische Prinzipien, die dem Erlernen (schrift-)sprachlicher und mathematischer Symbolsysteme zugrunde liegen. Dabei kombinieren wir Verhaltensexperimente mit MRT im Rahmen längsschnittlicher Observations- und Interventionsstudien in der frühen Kindheit. Wir interessieren uns darüber hinaus für den Einfluss genetischer und umweltbedingter bzw. kultureller Diversität auf Variabilität im Lernen und der Hirnentwicklung.

SkeideLab
Bitte besuchen Sie unsere Website für weitere Informationen.

 


Publikationsreferenzen:


Skeide, M. A.; Evans, T. M.; Mei, E. Z.; Abrams, D. A.; Menon, V.: Neural signatures of co-occurring reading and mathematical difficulties. Developmental Science 21 (6), e12680 (2018)
Skeide, M. A.; Kumar, U.; Mishra, R. K.; Tripathi, V. N.; Guleria, A.; Singh, J. P.; Eisner, F.; Huettig, F.: Learning to read alters cortico-subcortical cross-talk in the visual system of illiterates. Science Advances 3 (5), e1602612 (2017)
Skeide, M. A.; Friederici, A. D.: The ontogeny of the cortical language network. Nature Reviews Neuroscience 17, S. 323 - 332 (2016)

Zur Redakteursansicht