Kontakt

Dr. Christina Schröder
Dr. Christina Schröder
Forschungskoordinatorin
Telefon: +49 341 9940-132
Fax: +49 341 9940-113

Ehemalige Gruppen

Max-Planck-Forschungsgruppe "Frühe soziale Entwicklung"

Die frühe Kindheit ist eine Entwicklungsphase während der enorme Veränderungen stattfinden. Der neugeborene Säugling unterscheidet sich stark von dem wissbegierigen, laufenden und sprechenden Zweijährigen. [mehr]

Forschungsgruppe "Subkortikale Beiträge zur Verständigung"

Das primäre Ziel der Forschungsgruppe besteht darin, den fazilitierenden Einfluss prädiktiver Merkmale in der Verständigung zu untersuchen. [mehr]

Max-Planck-Forschungsgruppe "Auditive Kognition"

Warum verstehen wir gesprochene Sprache so gut, obwohl sie uns so oft in den akustisch widrigsten Formen begegnet – am Telefon, auf lauten Parties, durch uns unbekannte Sprecher. [mehr]

Max-Planck-Fellow-Gruppe "Kognitive und affektive Kontrolle von Verhaltensanpassung"

Unser Verhalten flexibel an sich verändernde Umweltbedingungen anzupassen, ist eine der zentralen Fähigkeiten menschlichen Handelns. Was aber geschieht, wenn wir die Kontrolle über unsere Handlungen verlieren? [mehr]

Minerva-Forschungsgruppe "Hirnzustände"

The brain is a highly adaptive, self-organizing complex system, which has evolved such that neuronal responses and related behavior are continuously optimized with respect to the external and internal context. [mehr]

Forschungsgruppe "Modellierung dynamischer Wahrnehmung und Handlung"

Our group develops (i) computational models for cognitive processes like decision making, and recognition and learning of complex spatiotemporal patterns, and (ii) neuronal models at several spatiotemporal scales, e.g. neural mass or single neuron models. [mehr]

Max-Planck-Forschungsgruppe "Musikkognition und Handlung"

In allen bekannten Kulturen kann man in Situationen, in denen Menschen miteinander musikalisch interagieren, zeitlich genaue Koordination – wie zwischen Musikern und Tänzern oder zwischen Künstlern und Publikum – beobachten. [mehr]

Max-Planck-Forschungsgruppe "Neurokognition der Musik"

Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts wurde Musik zunehmend als wertvolles Werkzeug zur Erforschung menschlicher Kognition und zugrunde liegender neuronaler Korrelate entdeckt. Musik ist einer der ältesten und grundlegendsten sozial-kognitiven Bereiche des Menschen. [mehr]

Max-Planck-Forschungsgruppe "Neurotypologie"

Betrachtet man das menschliche Sprachvermögen, so staunt man über dessen vielfältige Ausprägung: Derzeit werden auf der Welt über 6000 Sprachen gesprochen. [mehr]

Max-Planck-Forschungsgruppe "Körperrepräsentation und Selbstkonzept"

Die Selbständige Nachwuchsgruppe „Körperrepräsentation und Selbstkonzept“ beschäftigt sich mit dem Thema Körperwahrnehmung und Körperbewusstsein und der Frage inwiefern unser Körper das mentale Selbst, also Ich-Bewusstsein, konstituieren kann. [mehr]

Minerva-Forschungsgruppe "Neurokognition von Rhythmus in der Kommunikation"

Das primäre Ziel der selbständigen Forschungsgruppe besteht darin, den fazilitierenden Einfluss prädiktiver Merkmale in der Kommunikation zu untersuchen. [mehr]

Max-Planck-Fellow-Forschungsgruppe "Aufmerksamkeit & Bewusstsein"

Die Arbeitsgruppe "Aufmerksamkeit und Bewusstsein" untersucht die neuronale Basis bewusster Erlebnisse bei Menschen. [mehr]

Forschungsgruppe "Entwicklung von Kognition und Handlung"

Die Forschungsgruppe “Entwicklung von Kognition und Handlung” beschäftigt sich mit der frühkindlichen Entwicklung der kognitiven Mechanismen von Handlungswahrnehmung und –kontrolle. [mehr]
 
loading content